Photovoltaik und Elektromobilität – das Traumpaar fürs Klima

Photovoltaik und Elektromobilität – das Traumpaar fürs Klima

Die neue Mobilität täglich er-fahren und dabei Energiewende und Mobilitätswende zusammenführen – Familie Dannheim aus München nutzt heute schon im Alltag was häufig als Mobilität der Zukunft beschrieben wird.
Wolf Michael Dehnert aus Herrsching am Ammersee, Regionalmanager beim Institut Neue Mobilität hat Familie Dannheim besucht.
Der Diplom-Ingenieur Clemens Dannheim ist vom Fach. Seine IT Firma Objective Software GmbH arbeitet sowohl an kundenorientierten Lösungen im Telekommunikations- und Finanzbereich als auch an technisch wissenschaftlichen Themenstellungen. Die Konzeption und Entwicklung von Embedded Systems gehört ebenso zum Leistungsspektrum wie Collaborative Driving oder die Erforschung der Brennstoffzelle im Automotive Bereich. So nutzt er natürlich auch Elektroautos, mit denen er zu seiner Firma oder zu Kunden im Großraum München fährt. Geladen wird in der Tiefgarage der Firma und vor allem durch die eigene PV-Anlage auf dem Dach des Wohnhauses. Die Auto-Akkus dienen hier als Speicher. Die eigenentwickelte Smart Grid Lösung für das Energie-Management im Haus regelt das Laden.
Die Wechselbeziehungen von angebotener Ladeleistung, Geschwindigkeit des Ladevorgangs und Fahrzeugtyp ließen dem Ingenieur keine Ruhe. Er entwickelte eine einfach zu handhabende und auf verschiedene Faktoren wie Steckertypen und Ladeleistung einstellbare Anschlussbox, die von interessierten e-Auto Fahrern über ihn zu beziehen ist.

„Das einzige Problem, das die eMobilität unserer Familie bereitet“, so Clemens Dannheim lachend, „ist die Entscheidung beim Frühstück, wer mit welchem Fahrzeug fahren darf“. Denn für die alltäglichen Fahrten wie den Weg zur Arbeit, Einkaufen und den Transport der Kinder sind Elektroautos ideal. Das lautlose Dahingleiten ist längst selbstverständlich.

Kontakt:
Clemens.Dannheim@objective.de
W.Michael.Dehnert@Institut-NM.de

PDF Download: Das Traumpaar fürs Klima

NM-Artikel-Flotte-hoch

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.