eRUDA 2014 – e-mobile Vielfalt am Ammersee

eRUDA 2014 – e-mobile Vielfalt am Ammersee

Die eRUDA, elektrisch Rund um den Ammersee, hat am vergangenen Wochenende eMobilfahrer, Anbieter von eFahrzeugen, Ladetechnikanbieter, Fachleute und zahlreiche Interessierte ins Fünfseenland südlich von München gelockt. Am 27. und 28. September fuhren 165 eFahrzeuge von Inning nach Dießen und über Landsberg zurück nach Inning. Am Sonntag wurden dann Weilheim und Starnberg angefahren. Die Teilnehmer bewiesen den zahlreichen Besuchern die Alltagstauglichkeit der Fahrzeuge und den großen Spaß, den elektrisches Fahren auslöst.

Der im Rahmen der eRUDA 2014 vom BEM ausgelobte Sonderpreis NEUE MOBILITÄT für das Team mit der größten Vielfalt an elektrisch angetriebenen Fahrzeugen ging an erh elektro-roller & -räder aus Herrsching a. Ammersee. Michael Dehnert und sein Team punkteten mit 30 eFahrzeugen aller fünf Wertungskategorien – vom Pedelec über Trikes, den elektrischen Schubanhänger von electrail, die emco eRoller, die Johammer, die Renault Palette Twizy, ZOE und Kangoo, den e-smart von TURN-E, die Elektro-Ente, der Mitsubishi Plug-In Hybrid SUV und mehrere TESLAs. Bilder vom Sieger-Team unter www.h-er-damit.de.Bei der Preisverleihung durch die Jury während der abendlichen Schifffahrt auf dem Ammersee hob BEM-Präsident Kurt Sigl den Ansatz von Michael Dehnert hervor, die ganze Palette der eMobilität während der eRUDA zu präsentieren. Und ganz konsequent wurde im erh Team bei der Siegesfeier ein neues Ziel genannt: eine so schöne Dampferfahrt sollte doch auch elektrisch möglich sein …

Ein weiteres besonderes eFahrzeug wartete am Sonntag Vormittag in Weilheim – ein 100 % elektrischer Linienbus. Siehe Bild anbei.
Die Gesamtwertung gewinnt das GoingElectric Team ZOE mit 37 Teammitgliedern. Alle Teilnehmer und Besucher beeindruckte diese große Zahl von im Alltag eingesetzten eAutos. Das Team – zum Teil mit langer Anreise – bewies, dass das Modell Renault ZOE in seiner Klasse zu recht Marktführer ist. Zweiter der Gesamtwertung wurde mit 30 eFahrzeugen das erh Team von Michael Dehnert. Den dritten Platz teilen sich mit jeweils 11 teilnehmenden Fahrzeugen die Teams Tesla Fahrer und Freunde (TFF) und TWIKE Pilots.

Ein herzlicher Dank geht an Werner Hillebrand-Hansen, der zum zweiten Mal mit der eRUDA eine beeindruckende Veranstaltung der erlebten eMobilität ins Fünfseenland gebracht hat.

Weitere Informationen und tolle Bilder sind zu finden unter www.eRUDA.de

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.