INM an ZIM KN-Projekt MILE beteiligt

INM an ZIM KN-Projekt MILE beteiligt

Vor dem Hintergrund der fortschreitenden Urbanisierung, des Energiewandels, des gestiegenen Bewusstseins für Nachhaltigkeit und nicht zuletzt sich ändernder Mobilitätsanforderungen müssen Alternativen für bestehende Mobilitätslösungen gefunden werden. Die größten Potenziale – ebenso wie die größten Herausforderung – liegen dabei im Bereich der Fahrzeuge, die kleiner als das Fahrrad sind.
Im Rahmen des vom BMWi-geförderteten ZIM KN-Projektes „Innovationsnetzwerk Mikro-Elektromobilität (MILE)“ arbeiten mehrere Partnerunternehmen an einer Fahrzeuglösung zur Schließung von Wegeketten, insbesondere die der letzten Meile. Das MILE stellt sich Fragen wie ,,Wie kann ein extrem kleiner und leichter Antrieb trotzdem komfortabel und variabel auf Nutzertypen und Nutzungsszenarien angepasst werden? ,,Welche Energie- und Speichersysteme braucht ein Kleinstfahrzeug, das Teil einer Gesamtwegekette sein soll, ohne aufwändiges Laden zu benötigen?“
Das INSTITUT NEUE MOBILITÄT erstellt im Rahmen des Projektes eine Marktanalyse. Weitere Partner neben dem INSTITUT NEUE MOBILITÄT sind BMW, Continental und die TU München.

Das Netzwerkmanagement des Projektes übernimmt die Innovationsmanufaktur GmbH. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an Georg Tinnefeld: gt@innovationsmanufaktur.com

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.